Rauchquarz Schmuck

Rauchquarz Schmuck online preiswert kaufen bei abramo.de
Der Rauchquarz ist seinen Trägern sehr gut bekannt durch seine markante Farbgebung. Diese leicht braun gräuliche Schimmern findet man nicht so häufig bei andern Edelsteinen. Rauquarz Schmuck wird in unseren Schmuck Kollektionen in alle wertigen Legierungen wie Platin, Gold und Sterling Silber 925 verarbeitet. Diese finden Sie in allen Schmuckkategorien wie Ketten, Ringen, Armbändern, Anhängern und Ohrringen. Die Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Accessories ist endlos, da dieser Farbton zu allen Erdigen Farben passt. Abramowicz läd Sie zum stöbern in unseren Online Shop oder unserer Outletstore in Stuttgart ein. Lassen Sie sich unsere Neuheiten im Edelsteinbereich und speziell bei Rauchquarz Schmuck nicht entgehen. Wie immer mit der Best-Preis-Garantie die Sie als Kunde von uns gewohnt sind.

Rauchquarz Schmuck

In aufsteigender Reihenfolge

15 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge

15 Artikel

Erfahren Sie mehr

 Rauchquarz  Schmuck der sanftbraune

Aus der Quarzfamilie mit der Härte 7 Mohs wird der Rauchquarz zugeordnet. Es sind ganz dunkelbraune, rauchige oder mittelbraune klare Farbvarietäten. Es gibt auch schwarze Kristalle (Morion) unter den Rauchquarzen.
Die Entstehung eines Rauchquarzes (auch ganz dunkle Bergkristalle) geschah unter großer Hitze, starker Sonneneinstrahlung vor vielen Millionen Jahren. Fundorte für besonders schöne Exemplare sind heute aus den USA, Australien, Südamerika und aus den Alpen bekannt. Die antiken Völker gegehrten den Rauchquarze genauso, wie Bergkristalle, ebenso bekannt war er in der griechischen und römischen Kultur. Die alten Griechen dachten, Rauchquarze wären erwachsene Bergkristalle. Im alten Rom wurde der Stein der Trauer getragen, welcher helfen sollte, neuen Willen und Lebenslust zu erlangen. Im arabischen Raum, sah man den Rauchquarz als Stein der Treue bzw. Freundschaft an. Bei drohendem Unheil würde er sich sogar verfärben.

Man sagt vom Rauchquarz als Heilstein Kräftigung für Knochen und Gelenke zu, auch soll er für den Magen und das Herz positive Wirkung erzielen. Ebenso soll er trauernden Menschen zu mehr Lebensfreude verhelfen und Suizidgedanken verhindern.
Ein schöner Anhänger aus Rauchquarzschmuck in sanftem Braunton über einer hellen Bluse ist auf alle Fälle in toller Hingucker. Bei uns finden Sie schöne Rauchquarz Schmuckstücke zu günstigen Preisen, in guter Qualität und grosser Vielfalt.
Waage und Steinbockgeborene könnten von diesem schönen Schmuckstein profitieren.

 Rauchquarz  in Silber ein brauner Edelstein?

Ja. Rauchquarz ist leicht zu erkennen in Schmuckstücken, Rauchquarzring . Zum einen aufgrund seiner Farbe: braun manchmal bis hin ins Schwarze gehend, zum anderen auch, weil er oft in ungewöhnlichen Schliffen vorkommt. Der  Rauchquarz wird oft  iin Silber Außergewöhnlich an diesem Edelstein ist auch, dass er oft außerhalb der üblichen Schmuckstücke verarbeitet wird. So sind Rauchquarze unter anderem in Statuen, Obelisken, kunstvollen Figuren und sogar in Gewölben in Kirchen verarbeitet. Rauchquarz oder auch Morion ist eine farbige Variante des Minerals Quarz. Dieses ist ein einfaches Siliziumoxid, in dem Silizium im Verhältnis eins zu zwei zu Sauerstoff steht. Vom reinen Quarz gibt es viele farbige Varietäten und ebenso viele Quarze, die durch Einschlüsse entstehen. Quarz ist das zweithäufigste Mineral auf der Erde.

Rauchquarzringe

 

Die Farben entstehen unter anderem durch Beimengungen von Aluminium, Lithium und Natrium. Der Rauchquarz ist durch natürliche oder künstliche Gammastrahlung rauchfarben (graubraun) bis schwarz (Morion) gefärbt. Die Gammastrahlenverursachen Gitterdefekte bzw. Farbzentren, dadurch enstehen schöne Rauchquarzringe. Bei natürlicher Bestrahlung sind radioaktive Mineralien oder Elemente, welche sich im Gestein rundherum befinden, für die Entstehung der Farbe zuständig. Das umgebene Gestein der Quarze ist häufig Granit. Um die echte Farbe eines Rauchquarzes zu bestimmen, sollte man ihn unter natürlichem Licht betrachten, da er unter Neon- oder Energiesparlampen eine völlig andere Farbintensität entwickelt. Rauchquarz bildet, wie alle Quarze, trigonale Kristalle aus. Genauer trigonal-trapezoedisch, das heißt solche Kristalle setzen sich räumlich aus mehreren trapezförmigen Flächen zusammen. Da Quarz ein ganz typischer Vertreter dieser Kristallform ist, kann auch ein ungeübtes Auge, Quarze recht schnell identifizieren lernen. Der Rauchquarz ist von der Transparenz her durchsichtig bis hin zu undurchsichtig.

Rauchquarz Ohrringe

Auch glänzt Rauchquarz wie Glas auf den Prismenflächen der Kristalle. Auf frischen Bruchflächen besitzt er eher Fettglanz. Mit einer Mohshärte von sieben gehört der Rauchquarz zu den härteren Mineralien. Auch wenn Quarze, so auch Rauchquarz, weltweit vorkommen, so wird dieses Mineral hauptsächlich in Madagaskar, den USA, Brasilien und der Schweiz abgebaut. Wobei Brasilien weltweit der größte Lieferant von Rauchquarz ist, da es dort die bedeutenden Abbaugebiete gibt. In den USA ist das " Pikes Peak Area" in Colorado ein sehr bekanntes Abbaugebiet. Von dort entstehen die schönsten Rauchquarz Ohrringe. Meist in bräunlichen Farben.

Der Name des Rauchquarz

Seinen Namen erhielt der Rauchquarz aufgrund seiner vorwiegend rauchig-braunen Farbe. Die Verwendung des Namens Morion für sehr dunkle Steine geht bis in die Antike zurück. Sie beruht auf Plinius (27 v.u.Z. bis 79 u.Z.), einem römischen Naturforscher und Geschichtsschreiber, der dieses Mineral in seiner Enzyklopädie " Naturalis historia" " mormorion" nannte. Jedoch besitzt der Rauchquarz international durchaus noch andere Namen. Naheliegend ist noch die Bezeichnung smoky quartz aus dem Englischen. Aufgrund seiner braunen Färbung wird er zum Teil auch als Brauner Quarz gehandelt. Eine weit verbreitete Namensvariante ist der Cairngorn. Der Name ergab sich nach einem Fundort des Rauchquarzes in Schottland, dem Cairngorn Mountains. Vereinzelt wird der Rauchquarz auch Coloradodiamant genannt. Da der Quarz aber so rein gar nichts mit Diamanten zu tun hat, dient der Name eigentlich nur dazu, den Rauchquarz wertvoller erscheinen zu lassen und eventuell teurer zu veräußern.

 Rauchquarzes als Anhänger

Die Verwendung des Rauchquarzes geht bis in die Antike zurück. Im alten Rom benutzte man Siegel aus Rauchquarz. Sie waren höchst populär. Man beherrschte damals die Technik des Einsetzens schon sehr gut, so konnte man Abbildungen und Büsten von Kriegern oder wichtigen Politikern aus Rauchquarz fertigen und im Anschluss in andere Steine einsetzen. Als Gemmen gearbeitet, waren Rauchquarze sehr beliebt. Gemmen sind geschnittene Schmucksteine oder Edelsteine. " Gemma" kommt aus dem Lateinischen und bedeutete so viel wie Knospe oder Edelstein. Auch bei dieser Verarbeitung wird der Stein im Nachhinein woanders eingesetzt. Deswegen wird er auch gerne als Rauchquarzanhänger verarbeitet.

Der Rauchquarz und die Astrologie

Seit Jahrtausenden ist der Rauchquarz eng mit der Astrologie verbunden. Oft wird er dem Sternzeichen Steinbock (22.12.-20.01.) zugeordnet. Das ist jedoch global gesehen nicht einheitlich, da diese Zuordnung eben sehr alt ist und der Rauchquarz nicht überall auf der Erde zur selben Zeit bekannt und beliebt war. Ebenso verhält es sich mit der Zuordnung zur Sonne als Planet Stein. Diese Zuordnung basiert auf Jahrtausende alten indischen Horoskopen. Wie eine Vielzahl von anderen Edelsteinen hat auch der Rauchquarz als Heilstein seine Bedeutung. Dabei ist es grundlegend egal, ob er ungeschliffen im Naturzustand oder geschliffen bzw. Als Trommelstein verwendet wird. Trommelsteine sind kleine, lose, geschliffene Edelsteine, die es vielerorts recht preiswert zu kaufen gibt. Wichtig für die Wirkung des Rauchquarzes ist der Kontakt mit der Haut und dieser ist bei geschliffenen Steinen einfach angenehmer.

Die Esoterik und Psychologie

Der Rauchquarz hat eine positive Wirkung auf unsere Psyche. Prinzipiell führt seine Anwendung zu einer angstfreien, positiven Lebenseinstellung. In stressbehafteten Situationen sorgt er für Ausgeglichenheit und hilft uns, besonnen zu reagieren. Ihm wird nachgesagt, dass er die Ratio des Menschen gut von den Emotionen trennen kann, deshalb ist es uns möglich mit seiner Hilfe, Dinge klarer und vor allem realistischer zu beurteilen. Um die volle Wirkung des Rauchquarzes zu entfalten, sollte man in jede Hand einen Rauchquarz nehmen und die Hände abwechselnd öffnen und schließen. Bei körperlichen Leiden wird dem Rauchquarz große Wirkung bei der Linderung von Nackenverspannungen nachgesagt.

Insbesondere daraus resultierende Kopfschmerzen kann er lindern. Aber auch gegen Schmerzen, jeglicher Art, welche durch andere, verspannte Muskeln hervorgerufen werden, kann er helfen. Wohl auch aus diesem Grundwird er oft bei Rückenproblemen angewendet. Meist hilft schon eine sanfte Massage mit Rauchquarzsteinen. Aus den genannten Gründen bei der Beeinflussung unserer Psyche, stärkt er natürlich auch unser Nervensystem. Außergewöhnlich ist, dass er vor schädlichen Strahlen schützen soll und man schätzt seinen Einsatz auch zur Linderung von Strahlenschäden. In der Lehre des Energieflusses wird der Rauchquarz dem Wurzelchakra zugeschrieben, da er eine beruhigende Wirkung hat. Das Wurzelchakra ist das elementare Chakra. Es verwurzelt den gesamten Menschen.

Die Energie des Rauchquarz

Der Rauchquarz bringt Ruhe in unser Energiefeld und führt somit sinnbildlich zu einem ruhigen, sicheren Stand. Man kann mit Rauchquarzen auch Edelsteinwasser ansetzen. Hierzu reichen zwei bis drei Trommelsteine. Gut zu kombinieren ist der Rauchquarz mit Bergkristall. Beim Ansetzen des Wassers ist jedoch unbedingt auf die Echtheit der Steine zu achten. Da Rauchquarz hauptsächlich in der Hand gehalten oder auf der Haut angewendet wird, sollte er von Zeit zu Zeit gereinigt werden. Dazu reicht prinzipiell lauwarmes Wasser, besser noch Regenwasser. Auf Seife und andere Reinigungsmittel sollte man verzichten. Aufgeladen wird unser Rauchquarz in einem Sonnenbad, am günstigsten am Abend oder Morgen ca. einmal im Monat. Der Rauchquarz begegnet uns heute in vielen verschiedenen Schmuckstücken. Für Frauen wird er oft in Form von kleinen geschliffenen Steinen an Halsketten oder Armbändern verarbeitet. Bevorzugt wird der Facettenschliff für den Rauchquarz. Aber auch in der Literatur, besonders in historischen Romanen, kann man dem Rauchquarz begegnen. Und zwar deswegen, weil er dort oft den Schmuck der Edelmänner oder Herrscher beschreibt, häufig in Form von opulenten Herrenringen. So wird der Rauchquarz auch heute noch als Edelstein erwähnt, der typischerweise dem Mann zugeordnet wird, was wohl an seiner dunklen Färbung liegt. Über die hauptsächliche Zuordnung zum männlichen Geschlecht können die Damen heute sicher nur nachsichtig lächeln...

Rauchquarz  Schmuck und die Marken

Es kommt fast keine der bekannten Schmuckmarken ohne den Rauchquarz aus. Egal ob Toyo-Yamamoto, Engelsrufer, Pandora, Skagen, Cartier, Tiffany&Co alle verwenden Ihn. Denn der Rauchquartz ist klar, funkelnd und auch noch in einer opulenten Grösse erschwinglich, deswegen wird er auch gerne verarbeitet.