Japanische Akoyaperlenkette

Japanische Akoyazuchtperlenketten und Colliers online günstig kaufen bei abramo.de
Die japanische Akoyaperle ist von Ihrer Art her eine sehr schöne runde jedoch kleinere Perlenart. Sie besticht durch ihr feines Lustre in den verschiedensten creme rose oder weißen Farben. Die meisten unserer japanischen Akoyaperlenketten sind rund und haben fast keine natürlichen Einschlüsse was für die Trägerin ein Argument des Kaufes nach sich zieht. Die Auswahl an Zuchtperlen ist wie immer Beispiellos. Die Südseeperlenkette wie auch die Tahitiperlenkette sind nur wenige Bespiele dafür, wie umfangreich unsere Perlenkollektionen sind.

Weitere Kategorien mit Perlenschmuck im Online Shop: Perlenohrringe Perlenarmband Perlenring Perlenanhänger

In aufsteigender Reihenfolge

1-40 von 100

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

In aufsteigender Reihenfolge

1-40 von 100

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
Erfahren Sie mehr

Japanischen Akoya Perlenketten, Japanische Akoyazuchtperlen

Der Japaner Mikimoto erschuf in der frühen 1920 Jahren die ersten ganz runden Zuchtperlen. 10 Jahre vorher hatte der Deutsche Friedrich Alverdes nachgewiesen das Perlen durch die Einlagerung von Fremdkörpern in das Bindegewebe des Muschelmantels entstehen. In der japanischen Perlenmetropole Kobe (auch bekannt für sein Kobebeef das zarteste Fleisch der Welt) bei Osaka werden die Zuchtperlen dann,behandelt, sortiert, verarbeitet und gehandelt; und gelangen dann über Perlimporteure wie uns, in den jeweiligen Handel. Die Perlen passieren zuvor die staatliche Perlinspektion für Ursprung und Qualität , das dient derAaufrechterhaltung einer Mindestqulität der japanischen Zuchtperlen , daher sind japanische Zuchtperlen unerreicht von Ihrer Haltbarkeit und Ihrem Glanz & Lustre .

Japanische Akoyazuchtperlen sind heute nur noch sehr selten zu finden und unterscheiden sich wesentlich von den chinesischen Süsswasserzuchtperlen. Sie sind einzigartig in Ihrer Rundheit und unerreicht in dem Glanz ihres Lüsters und Ihrer seidigen Rosee-Perlenfarbe der auch nach vielen Jahren des Gebrauchs nicht abnimmt.

Japanische Akoyazuchtperlen Schmuck und die Zucht

Obwohl Akoya aus zwei japanischen Worten besteht liegt der Ursprung dieser Perlen-Austernsorte in Indien. Die Züchtung dieser Perlen war aus in Indien verboten. Wegen ihrer kleinen Form wurden Perlen als Wertersatz verwandt, da gängige Währungen oft und schneller  an Wert verloren. Einzlene Europäer versuchten sich in Indien  ab 1860  in der Perlenaustern auf zucht. Strenge gesetzliche Vorlagen, sowie ein fast staatliches Monopol  verhinderten den Aufstieg dieser  Perlzüchter .  Ende des 19. Jahrhunderts gelangten über dem Meeresweg mehrere Austernkolonien nach KYUSHU in Japan . Durch  ähnliche klimatischen Bedingungen wie in Indien  konnten die ersten Züchter schnell aus wenigen Austern hohenGewinne erwirtschaften . Die Austern und Perlzucht wurde in Japan optimiert. Die Zucht solcher Austern verlangte andere  Fähigkeiten, als die Zucht der  europäischen bekannten Austern. Mittlerweile ist die Produktion von chinesischen Süsswasserzuchtperlen jedoch wesentlich höher, da Sie einfacher zu produzieren sind. Der echte Schmuck von japanischen Akoyas erfreut sich trotzdem einer hohen beliebtheit.

Perlen Schmuck  Längenangaben aus Japanischen Akoyas

Perlen können in verschiedenen längen getragen werden ,diese heissen wie folgt, Choker eng 36-42 cm,kurz um den Hals, Choker 5-7cm unter dem Hals 42 cm bis 47 cm ,Matineekette, bis zum Brustbeginn 47-55 cm ,Operakette über dem Busen 55-70cm und dann die Sautoirekette 70-110cm lang auch als Channelkette bekannt .

In Japan bezeichnen sie diese Perlmuschel als  Akoya-gai (japanisch gai = Muschel im Handel werden Sie schlicht als Akoyas bezeichnet.  Dabei wird das wichtige Wort  Zucht meist  vergessen, muss aber als solche bezeichnet werden da es eben eine gezüchtete Perle ist (dem letzten  Verbraucher gegenüber ist dies selbstverständlich zu erwähnen . Diese Bezeichnung hat den Vorteil, dass man sofort weiss was gemeint ist . Das  japanische Wort für die  Perle ist "shinju"  und es gleicht  mit dem alten chinesischen Wort . Die japanischen überssetzung für "shinju" bedeutet  Richtige Kugel .Die bekanntesten und grössten Japanischen Perlfirmen von 1950-1990 waren Tasaki,Otsuki,Mikimoto, Yamakatsu , Mei Pearl, Sie waren allesamt Züchter ,Behandler und natürlich auch Händler, denn damals liefen die noch wenig bekannten Perlsorten wie Südsee,Tahiti und Süsswasser allesamt durch die Hände und Handelstrukturen der japanischen Perlzüchter und Perl Exporteure.

 Japanische-Akoyaperlen-Ketten und Schmuck und die Qulitätskriterien 

Die Qualitätskriterien von Perlen sind sehr umfangreich.

Beginnen wir bei der Grösse, je nach Perlart gibt es Perlen in den Grössen von 2mm - 20mm hier verhält es sich ganz einfach umso grösser die Perle ist um so seltener und teurer ist Sie.  

Als nächstes nehmen wir die rundheit der Perle, das geht von Barock, leicht Barock, Unrund , Halbunrund, leicht unrund,fast rund ,rund und hier gilt umso runder die Perle umso seltener und wertvoller.

Das mit wichtigste Kriterium ist das Lustre, der Glanz, das liegt an der Dicke, Stärke der Perlhaut die sich im lauf von mehreren Jahren um den Perlkern herum bildet, wodurch sich das leuchten, der Glanz der Perle einstellt, hier ist es wie in der Schule es geht bei eins los und hört bei 6 auf, also von ganz matt bis hochglänzend. Das glänzende ist natürlich das teuerste.

Der nächste Punkt sind die natürlichen Einschlüsse, Fehler,diese entstehen wenn sich Fremdkörper wie zum Beispiel Sand in das Muschelfleisch eindringen und diese Fehler unregelmässigkeiten verursachen. Hier wird unterschieden in makellos, ganz wenigen Einschlüssen, fast Makellos,mit leichten Makeln ,mit mittleren Makeln und starken Makeln .

Und als letzte von den Kriterien ist die Farbe die schlechteste ist die gelbe, dann kommt leicht Gelb, Creme, leicht Creme, Cremeweiss,  Weiss,  Weissrosee und die beste und seltenste ist  das Rosee. wobei das sogenannte Goldgelb sehr im trend liegt und stark nachgefragt wird.

Und aus der Kombination dieser Kriterien errechnet sich der Preis der Akoyaperle , nicht zu vergessen sind die aufwendigen Prozesse des manuellen zusammensuchen der gleichen Perl- Qulitäten zum fertigen von Perlketten oder Ohrringpaaren.jetzt wird vielleicht besser verständlich warum natürliche  Japanische Akoyazuchtperlen Ihren Preis haben. Die echten Perlen können bei guter Pflege das heisst regelmässiger Reinigung mit weichen Lappen Generationen überstehen, Gift für Perlen sind Parfüm, Cremes, Säuren sie machen das Lustre kaputt und werden matt.

Akoyaperlen werden bevorzugt in echtem Gold, Platin und zu feinen Juwelen verarbeitet da  die Akoyperlen natürlich nur von Menschen gekauft werden die von Ihrer nachhaltigen lang andauerden Qualität wissen.

Japanische Akoyaperlen günstig Online

Die grösste Auswahl Deutschlands an Japanischen Akoyaperlen finden Sie bei uns Ch.Abramowicz. Und natürlich gilt dies auch für Südseeperlen, Süsswasserperlen und Tahitiperlen. diese finden Sie im gedruckten Schmuckkatalog doer Online, günstig wie nirgend wo anders. Natürlich kaufen wir auch gerne Ihnen  Ihre Perlen auch gerne ab

Es könnten Sie auch noch folgende Produkte interessieren

-Bernstein

-Blautopas

-Edelstein

Japanische Zuchtperlen preiswerter Online

Nun die Enstehungsgeschichte von Japans Zuchtperlen und Zuchtperlenketten ist eines, die andere ist deren günstige, preiswerte Beschaffung. Das erste sind natürlich die langjährigen Kontakte mit den grossen japanischen Perlenzüchtern und der regelmässige Kauf der jeweiligen Perlenernten.

Diese werden auch Hamage genannt und in der Gewichtseinheit von Momme berechnet.